Kaugummi: 3 von 4 bedenklich

Kritische Stoffe gefunden

(07.09.2021) Erschreckend: In einer umfangreichen Studie des Vereins für Konsumenteninformation wurden 101 verschiedene Kaugummisorten auf die Stoffe Titandioxid, Butylhydroxianisol (BHA) und Butylhydroxitoluol (BHT). Es hat sich herausgestellt, dass 78 der untersuchten Produkte zumindest einen davon enthalten. Das sind rund drei Viertel aller getesteten Kaugummis.

Es handelt sich bei den Stoffen einerseits um einen weißen Farbstoff, die beiden letzteren sind Konservierungsstoffe, die hormonell wirksam sein sollen. Das Kauen von Kaugummi allein sei wohl kaum schädlich. Weil aber mehrere Produkte mit hormonell wirksamen Bestandteilen im Umlauf sind, wird vor einem Cocktaileffekt gewarnt. Produkte mit den genannten Wirkstoffen sollten also so gut es geht vermieden werden.

(VK)

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"

Jason Derulo wieder Single

Kurz nach Geburt des Sohnes