Begegnung mit Wolf: Was tun?

(09.10.2018) Was tun, wenn du plötzlich vor einem Wolf stehst? In letzter Zeit werden in Österreich immer mehr Wölfe gesichtet – und das auch ganz in der Nähe von Städten. Gerissene Schafe hat man sowohl vor den Toren Wiens, als auch nur wenige Kilometer von Freistadt entfernt gefunden. Und es könnten noch mehr werden.

Doch Wolfsexperten warnen vor Panik: Wölfe sind nämlich scheu und meiden Menschen. Christian Pichler vom WWF:
"Wenn überhaupt, dann sieht man einen Wolf wohl nur für wenige Sekunden in hunderten Metern Entfernung. Sie sind vor allem in der Dämmerung unterwegs."

Doch was tun, wenn man doch mal auf einen trifft? Ruhig bleiben, sagt Pichler:
"Man sollte ihm mit Respekt begegnen. Genau wie allen anderen Tieren. Nicht nachlaufen, sondern ruhig stehen bleiben und warten, bis sich der Wolf wieder verzieht."

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?