Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

(22.01.2021) Ein Einbrecher, der sich selbst eingesperrt hat! Richtig blöd ist der Coup für einen 32-Jährigen in Klagenfurt gelaufen. Der Mann wollte über einen Fluchtkorridor in eine Tierhandlung einbrechen. Da die Tür aber hinter ihm zugefallen ist, ist er festgesessen. Ihm ist keine andere Wahl geblieben, als den Feueralarm auszulösen. Die Feuerwehrmänner haben den Einbrecher dann vor Ort zur Rede gestellt.

Claudia Fischer von der Kärntner Krone:
“Der Mann hat ziemlich wirres Zeug geredet, daher haben die Feuerwehrleute die Türe wieder geschlossen und die Polizei alarmiert. Der Einbrecher ist dann festgenommen worden. Unklar ist, was er in der Tierhandlung wollte, denn er hat keine Haustiere.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Versicherungssitz gestürmt

Wilde Szenen bei Corona-Demo

WM-Gold für Lamparter/Greiderer

ÖSV-Duo gewinnt Team-Sprint

Krankenschwester verstirbt

Nach AstraZeneca-Impfung

Schwebendes Schiff gesichtet!

Foto gibt Rätsel auf

Basketball-Star jetzt Wrestler!

Shaquille O'Neill dreht auf!

Corona-Impfung für Affen

Im San Diego Zoo in Kalifornien

UK: Strafen bei Ausreisen

ohne triftigen Grund

Stefan Kraft holt Gold!

Weltmeister auf Großschanze