Bei Fotoshooting abgestürzt

Einsatz am Mölltaler Gletscher

(23.01.2020) Es hätten spektakuläre Fotos vom Gletschergipfel werden sollen, geendet hat es mit einem Rettungshubschraubereinsatz. Eine 29-jährige Rumänin und ihr Ehemann sind am Mölltaler Gletscher unterwegs. Auf der 3.105 Meter hohen Baumbachspitze will die Frau dann ein Foto knipsen. Plötzlich rutscht sie am eisigen Untergrund aus und das steile Gelände hinab.

Waltraud Dullnigg von der Kärntner Polizei:
„Sie hat noch versucht sich mit den Skischuhen und den Händen irgendwie festzuhalten. Das ist ihr zunächst nicht gelungen. Nach ca. 200 Metern hat sie den Sturz dann aber selbst stoppen können.“

Ihr Ehemann hat sofort die Bergrettung alarmiert, die Frau ist per Hubschrauber geborgen und ins Krankenhaus Lienz geflogen worden.

(mc)

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö