Bei Fotoshooting abgestürzt

Einsatz am Mölltaler Gletscher

(23.01.2020) Es hätten spektakuläre Fotos vom Gletschergipfel werden sollen, geendet hat es mit einem Rettungshubschraubereinsatz. Eine 29-jährige Rumänin und ihr Ehemann sind am Mölltaler Gletscher unterwegs. Auf der 3.105 Meter hohen Baumbachspitze will die Frau dann ein Foto knipsen. Plötzlich rutscht sie am eisigen Untergrund aus und das steile Gelände hinab.

Waltraud Dullnigg von der Kärntner Polizei:
„Sie hat noch versucht sich mit den Skischuhen und den Händen irgendwie festzuhalten. Das ist ihr zunächst nicht gelungen. Nach ca. 200 Metern hat sie den Sturz dann aber selbst stoppen können.“

Ihr Ehemann hat sofort die Bergrettung alarmiert, die Frau ist per Hubschrauber geborgen und ins Krankenhaus Lienz geflogen worden.

(mc)

Bub aus Fenster gestürzt

lebensgefährlich verletzt

Corona-Impfung: Tests ab April

Kein Einsatz vor 2021

Nein zu Krapfen-Emoji

Ströck Initiative abgelehnt

Coronavirus in Österreich

Zwei Infizierte in Tirol

Falscher Corona-Alarm in OÖ

Einsatz auf Autobahnrastplatz

Ältester Mann der Welt

mit 112 Jahren gestorben

Schiedsrichter-Kritik vor Kamera

Kuriose Szene im Bundesliga-Spiel

Fonduegabel-Angriff: Irre Wende

Dreist: Täter zeigt Opfer an