Durch Ausmisten zum Millionär!

Kleiderbuegel 611

(14.10.2018) Der Kanadier Gregorio De Santis hat sich, nachdem ihn seine Schwester dazu gedrängt hat, dazu entschlossen, seinen übervollen Kleiderschrank endlich wieder mal auszumisten.

Wie er später merken wird: Eine lebensverändernde Entscheidung!

Was Gregorio aus Montréal beim Ausmisten in einer alten Jacke gefunden hat, wirst du nicht glauben! Nur soviel: Sein Leben würde nicht mehr dasselbe sein!

Beim Ausmisten zum Millionär 1

Im Innenfutter seiner Jacke ist ein vergessener Lottoschein versteckt gewesen, den er bereits im Dezember 2017 gekauft hat.

Sofort eilte De Santis mit seinem Fund zur nächsten Annahmestelle. Zuerst hat er einen Gewinn von 1,75 kanadischen Dollar auf dem Automaten zu lesen geglaubt. Als Gregorio dann aber bemerkte, dass es sage und schreibe 1,75 Millionen Dollar sind, ist ihm fast das Herz stehen geblieben.

Nicht schlecht: 1,75 Millionen Dollar sind umgerechnet etwa 1,17 Millionen Euro!

Beim Ausmisten zum Millionär 2

„Ohne sie hätte ich niemals in diesen Kleiderschrank geschaut“, dankt Gregorio seiner Schwester. Ob er seinen Millionengewinn auch mit der Glücksfee teilt, ist nicht bekannt.

Auf jeden Fall möchte De Santis jetzt seine Pension genießen und mit seinem Neffen zu einigen Hockey-Spielen gehen.

Schwarz wird Zweiter im Slalom

Yule siegt in Kitzbühel

Burgenland hat gewählt

Erste Hochrechnung

Erster Verdachtsfall in Wien

Coronavirus greift um sich

ÖSV Doppelsieg auf der Streif

Mayer vor Kriechmayr und Feuz

Hoden werden in Soja getunkt

Warum denn das?

Schüsse in Deutschland: Tote

Bluttat in Baden-Württemberg

Neue Anklage im Doping-Skandal

Ex-ÖSV-Trainer Walter Mayer

Super-G in Kitz: Jansrud gewinnt

Matthias Mayer auf Platz 2