Ben Afflecks Online-Flirt

Gerüchte auf Dating-App

(27.04.2022) Über die letzten Wochen war Ben Affleck immer wieder in den Nachrichten, weil er sich mit Jennifer Lopez verlobt hat. Für den Hollywood-Star ist es in der Liebe aber nicht immer so glattgelaufen. Das wird wohl auch der Grund dafür sein, dass er auf der Dating-App Raya seine bessere Hälfte gesucht hat – aber ohne Erfolg. Während seiner Zeit auf der App hat es auch Gerüchte um „Selling Sunset“-Star Emma Hernan und ihn gegeben. Hernan räumt jetzt aber ein für alle Mal mit den Gerüchten auf.

Affleck auf Dating-App für Promis

Schon 2019 sind die ersten Gerüchte aufgekommen, dass Affleck die bei Promis beliebte Dating-App Raya benutzt. Raya funktioniert übrigens ähnlich wie Tinder, nur kann die Flirt-App nicht jeder nutzen und sie kostet auch etwas. Deshalb wird sie oft als „Promi-App“ bezeichnet. Dort soll er auch mit „Selling Sunset“-Star Emma Hernan geflirtet haben, wie vor kurzem bekannt wurde.

In der neuen Staffel ihrer Reality-Show „Selling Sunset“ deutet die Immobilienmaklerin Hernan darauf hin, dass Affleck sie „vielleicht oder vielleicht auch nicht“ ein paar Mal auf ein Date eingeladen haben soll. Ihrer Kollegin Chrishell Stause gegenüber meint die Maklerin, dass der Schauspieler sie kontaktiert hätte. Daraufhin liest sich Stause die Nachrichten, die von Affleck stammen sollen, unter Kichern durch. Darunter findet sie auch eine Nachricht, in der Affleck den Reality-Star um ein Date gebeten haben soll. Das hat Hernan aber abgelehnt.

Was ist an der Story dran?

Nach langem Spekulieren gibt Hernan gegenüber „E! News“ nun das erste Mal Details zu dem Gerücht. Der Flirt habe sich schon 2019 abgespielt und es ist auch nicht wirklich was gelaufen zwischen den Beiden. Was sich abgespielt hat, war „buchstäblich das kleinste, unschuldige kleine Ding“ sagt sie im Interview. Durch die Gerüchte sei die Geschichte „unverhältnismäßig explodiert.“ Sie scheint auch langsam genug zu haben von diesem Thema, denn zum Schluss sagt Hernan noch „Ende der Geschichte. Das beenden wir jetzt.“ Auch ihr Sprecher bestätigt, dass die beiden Stars geschrieben hätten, sich aber nie getroffen hätten.

(MR)

Kate Moss für Johnny Depp

Schlussplädoyers am Freitag

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen

Missbrauch in Mittelschule

Mehr als 25 Betroffene

3-Jähriger stürzt aus Fenster

Einfamilienhaus in Wien

Tote Kinder: Emotionaler Coach

„Wann tun wir endlich was?“

Impfpflicht ausgesetzt

Hauptausschuss stimmt zu

Schulmassaker: Warum?

Profiler analysiert Killer