Auch iPad Air 2 lässt sich biegen

(28.10.2014) Das Verbiegen von neuen Apple-Produkten geht munter weiter! Nach dem Biege-Skandal rund um das iPhone 6 hat es jetzt das neue iPad Air 2 erwischt. Das superdünne Tablet scheint nicht wirklich stabil zu sein: Ein User aus Deutschland verbiegt ein iPad Air 2-Gerät mit bloßen Händen.

Aber: Viel Aufregung um nichts, sagt IT-Experte David Kotrba von der Plattform futurezone.at:
"Die Gefahr gibt's eigentlich bei jedem Gerät, dass man zu Hause hat - wenn es nicht gerade ein Kühlschrank oder eine Waschmaschine ist. Ein Gerät das flach ist, wird immer Gefahr laufen, dass man sich draufsetzt oder, dass es auf eine Kante fällt. Es gibt viele Situationen, wo einen das passieren kann."

Eigentlich sei das iPad recht stabil und kaum jemand werde es wohl mit derartiger Anstrengung verbiegen, so Kotrba.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden!

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte

Vakzin in Tablettenform?

Das plant Pfizer

"Kampf zurück zur Normalität"

19. Mai für Kurz als Start

Niedrigster Wert seit 8 Monaten

Corona-Neuinfektionen

Mit Hammer auf Kopf geschlagen

Wieder Gewalt an Frau

Mann (69) stirbt nach Impfung

Tragischer Fall in Ennepetal (D)

Gestohlenes Auto entdeckt

Krasser Zufall in Wien