Auch iPad Air 2 lässt sich biegen

(28.10.2014) Das Verbiegen von neuen Apple-Produkten geht munter weiter! Nach dem Biege-Skandal rund um das iPhone 6 hat es jetzt das neue iPad Air 2 erwischt. Das superdünne Tablet scheint nicht wirklich stabil zu sein: Ein User aus Deutschland verbiegt ein iPad Air 2-Gerät mit bloßen Händen.

Aber: Viel Aufregung um nichts, sagt IT-Experte David Kotrba von der Plattform futurezone.at:
"Die Gefahr gibt's eigentlich bei jedem Gerät, dass man zu Hause hat - wenn es nicht gerade ein Kühlschrank oder eine Waschmaschine ist. Ein Gerät das flach ist, wird immer Gefahr laufen, dass man sich draufsetzt oder, dass es auf eine Kante fällt. Es gibt viele Situationen, wo einen das passieren kann."

Eigentlich sei das iPad recht stabil und kaum jemand werde es wohl mit derartiger Anstrengung verbiegen, so Kotrba.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden!

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer