Benutze keine fremden USB-Sticks

(11.08.2016) Steck keinen fremden USB-Stick in deinen Laptop! Denn: Kriminelle nutzen sie zum Beispiel dazu, um an Firmengeheimnisse zu gelangen. Davor warnt jetzt ein Sicherheitsforscher. Fremde USB-Sticks könnten nämlich mit einer Malware infiziert sein. Aber: In einem Test macht das leider jeder Zweite!

Auch bei Werbegeschenken solltest du lieber aufpassen, denn auch die könnten mit Schadsoftware infiziert sein. Die USB-Sticks sehen von außen aus wie ganz normale Sticks. Meist werden dabei sehr ausgefeilte Techniken eingesetzt.

Tech-Insiderin Barbara Wimmer von futurezone.at:
"Manche USB-Sticks sind so gut getarnt, dass sie eigentlich selbst kleine Computer sind und wie eine Tastatur funktionieren. Dann kann jemand aus der Ferne Schadcodes auf deinem eigenen Rechner installieren, womit dann dein Computer übernommen werden kann."

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar