Benutze keine fremden USB-Sticks

(11.08.2016) Steck keinen fremden USB-Stick in deinen Laptop! Denn: Kriminelle nutzen sie zum Beispiel dazu, um an Firmengeheimnisse zu gelangen. Davor warnt jetzt ein Sicherheitsforscher. Fremde USB-Sticks könnten nämlich mit einer Malware infiziert sein. Aber: In einem Test macht das leider jeder Zweite!

Auch bei Werbegeschenken solltest du lieber aufpassen, denn auch die könnten mit Schadsoftware infiziert sein. Die USB-Sticks sehen von außen aus wie ganz normale Sticks. Meist werden dabei sehr ausgefeilte Techniken eingesetzt.

Tech-Insiderin Barbara Wimmer von futurezone.at:
"Manche USB-Sticks sind so gut getarnt, dass sie eigentlich selbst kleine Computer sind und wie eine Tastatur funktionieren. Dann kann jemand aus der Ferne Schadcodes auf deinem eigenen Rechner installieren, womit dann dein Computer übernommen werden kann."

Top-Wasserfälle in Österreich

Auf Instagram ein Hit

Waffenfund bei Alk-Kontrolle

Flinten, Kugeln, Sprengkapseln

Frau erwürgt: Mordprozess

Wurde Angeklagter reingelegt?

Teenies drücken Katze Auge aus

Schreckliche Tierquälerei

Heute Sternschnuppen-Regen

Perseiden erreichen Höhepunkt

Fünffachmord in Kitzbühel

Angeklagter bekennt sich schuldig

Kind im heißen Auto vergessen

in Innsbruck

Leichenfund in Mörbisch

Hinweise auf Fremdverschulden