Berg-Drama in Salzburg: 5 Tote

(27.08.2017) Tödliches Berg-Drama in Salzburg! Im Wildgerlostal in Krimml im Pinzgau sind heute Vormittag fünf Bergsteiger ums Leben gekommen. Ein weiterer wurde schwer verletzt. Die sechs-köpfige Gruppe war als Seilschaft - also Bergsteiger, die bei einer Bergtour durch ein Seil miteinander verbunden sind – unterwegs. Rettungshubschrauber aus Salzburg und auch Tirol waren in dem entlegenen Gebiet in über 2.000 Metern Seehöhe im Einsatz, um die Verunglückten zu bergen.

Einsatzleiter Martin Reichholf von der Bezirkshauptmannschaft Zell am See:
"Die Seilschaft von sechs Personen ist circa eineinhalb Kilometer südlich der Zittauerhütte im Wildgerlostal abgestürzt. Nur einer der Bergsteiger konnte schwer verletzt geborgen werden. Der Mann wurde ins Salzburger Unfallkrankenhaus gebracht."

Mittlerweile ist einer der Toten identifiziert worden. Es handelt sich um einen 34-jährigen Deutschen aus Bayern. Offenbar kommen alle sechs Bergsteiger aus Deutschland.

Zu dem Absturz soll es offenbar beim Versuch umzukehren gekommen sein. Die Ermittlungen zur genauen Unglücksursache laufen.

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö