Bergsteiger Ende Mai eingeschneit

(31.05.2016) Ende Mai im Schnee gefangen! Eine spektakuläre Bergrettungsaktion hat sich jetzt am Großglockner abgespielt. Zwei Salzburger werden am Weg zum Gipfel von dichtem Nebel und massivem Schneefall überrascht. Da sie die Sicherungspunkte nicht mehr finden, müssen sie einen Notruf absetzen. Der Hubschrauber kommt allerdings nicht hin, erst nach 9 Stunden erreichen die Bergretter die beiden Eingeschneiten.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Die beiden sind ins Krankenhaus nach Lienz gebracht worden, einer der beiden hat sogar leichte Erfrierungen gehabt. Es geht ihnen aber inzwischen wieder gut.“

Knalleffekt: Arnautovic Krimi

Uefa mit Rassismus Ermittlung

Väter bringen Töchter zur Welt

Geburt im Taxi

Hitzewarnung!

36 Grad und es wird noch heißer

Prozess um Pfusch-Spiralen!

Steirerin klagt

Eriksen: "Mir geht es gut"

Erste Grußbotschaft auf Insta

Kärnten: Lehrer angezeigt

Intim mit 17-Jähriger Schülerin?

Mordalarm in Kufstein

Tatverdächtiger will in Knast

Bub stirbt an Gehirnschwellung

nach Kochsalzlösung