Bergsteiger Ende Mai eingeschneit

(31.05.2016) Ende Mai im Schnee gefangen! Eine spektakuläre Bergrettungsaktion hat sich jetzt am Großglockner abgespielt. Zwei Salzburger werden am Weg zum Gipfel von dichtem Nebel und massivem Schneefall überrascht. Da sie die Sicherungspunkte nicht mehr finden, müssen sie einen Notruf absetzen. Der Hubschrauber kommt allerdings nicht hin, erst nach 9 Stunden erreichen die Bergretter die beiden Eingeschneiten.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Die beiden sind ins Krankenhaus nach Lienz gebracht worden, einer der beiden hat sogar leichte Erfrierungen gehabt. Es geht ihnen aber inzwischen wieder gut.“

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum

Apres-Ski nur für Geimpfte?

Kurz stellt 1-G in Aussicht

7.515 Schulabmeldungen

Zahl hat sich verdreifacht

Nashorn in Zoo ertrunken

Schrecklicher Unfall!

Armbrustschütze auf Balkon

Zwei Tote in den Niederlanden