Bergsteiger Ende Mai eingeschneit

(31.05.2016) Ende Mai im Schnee gefangen! Eine spektakuläre Bergrettungsaktion hat sich jetzt am Großglockner abgespielt. Zwei Salzburger werden am Weg zum Gipfel von dichtem Nebel und massivem Schneefall überrascht. Da sie die Sicherungspunkte nicht mehr finden, müssen sie einen Notruf absetzen. Der Hubschrauber kommt allerdings nicht hin, erst nach 9 Stunden erreichen die Bergretter die beiden Eingeschneiten.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Die beiden sind ins Krankenhaus nach Lienz gebracht worden, einer der beiden hat sogar leichte Erfrierungen gehabt. Es geht ihnen aber inzwischen wieder gut.“

Stromschlag tötet 2 Menschen

Auf Waggon geklettert

Politikerin bricht Interview ab

Reporterfrage empört sie

Wieder Fucking-Schilder geklaut

Bald wird der Ort umbenannt

Truck brennt im Tunnel

Dramatische Szenen

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen