Berittene Polizei: Tierquälerei?

(08.01.2018) Pferde haben im Polizeidienst nichts zu suchen. Tierschützer kritisieren nun den Wunsch von FPÖ-Innenminister Herbert Kickl, in Wien eine berittene Polizei einzuführen.

Wenn es etwa eine laute, chaotische Demo gibt und dann Polizisten auf Pferden daherkommen, ist das für die Tiere extrem schlimm, so der Verein Pfotenhilfe.

Berittene Polizei: Tierquälerei?

Johanna Stadler vom Verein Pfotenhilfe: "Ich selbst habe bereits solche Demos mit berittener Polizei in Deutschland gesehen. Die Pferde waren sehr nervös und haben selbst im Winter am ganzen Körper geschwitzt."

Der Verein fordert den Innenminister auf, von dieser Idee Abstand zu nehmen.

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival