Berlin: Hier die aktuellen Infos

berlin

Ein Update zum Anschlag in Berlin!

Nachdem die Polizei zunächst den falschen Mann verhaftet hat, wird jetzt nach einem Tunesier gefahndet. Ermittler haben im Führerhaus des LKW einen Ausweis gefunden.

Im Fahrerhaus soll es vor dem Anschlag einen Kampf gegeben haben. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter verletzt ist.

Der Terror ist in Deutschland angekommen. Hier findest du die aktuellen Infos zum mutmaßlichen Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin.

Die Polizei geht davon aus, dass der LKW gestern Abend vorsätzlich auf den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche gesteuert wurde. 12 Menschen sind dort ums Leben gekommen, 48 wurden zum Teil schwer verletzt.

Auf Twitter spricht die Polizei von einem "vermutlich terroristischen Anschlag".

Die "Welt" berichtet jetzt aktuell, dass die Polizei davon ausgehe, den falschen Mann verhaftet zu haben! Der wahre Täter soll noch bewaffnet auf freiem Fuß unterwegs sein.

Naved B., ein 23-jähriger Pakistani soll der Attentäter von Berlin sein. Das berichtet die deutsche "Bild"-Zeitung. Er soll die Tat bisher abstreiten, schreibt die Deutsche-Presse-Agentur mit Hinweisen aus Sicherheitskreisen. Dieser Mann wurde verhaftet.

Ein LKW hatte ein polnisches Kennzeichen. Der Fahrer ist nach der Attacke geflüchtet und nahe der Siegessäule im Berliner Tiergarten festgenommen worden. Ein weiterer Mann, ein polnischer Staatsbürger, ist tot in der Fahrerkabine gefunden worden. Er soll von dem mutmaßliche Täter erschossen worden sein. Er sei allerdings Opfer, nicht Täter, so Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter

Heute Früh hat die Polizei einen Hangar am ehemaligen Flughafen Tempelhof gestürmt. Dort befindet sich ein Flüchtlingslager. Vermutlich hat der Mann früher dort gelebt.

Der Verdächtige dürfte letztes Jahr im Dezember über Österreich als Flüchtling nach Deutschland gereist sein.

Laut polnischen Medien dürfte der LKW am Montagnachmittag entführt worden sein, das sollen seine GPS Daten zeigen. Der LKW soll von einer polnischen Firma stammen.

Innenminister Wolfgang Sobotka ruft dazu auf, uns unsere Weihnachtsbräuche und Lebensgewohnheiten nicht nehmen zu lassen und Märkte trotzdem mit großer Vorsicht besuchen.

Angelika Merkel sagt in einer Pressekonferenz:"Wir müssen nach jetzigem Stand von einem terroristischen Anschlag ausgehen." Es wäre "schwer zu ertragen, wenn die Tat von einem, der Schutz und Asyl bei uns gesucht hat, begangen worden ist. "Das wäre "besonders widerwärtig" gegenüber Menschen, die in der Flüchtlingshilfe arbeiten

So regiert die Community im Netz. Unter den Hashtags #Berlin, #BerlinAttack und #Breitscheidplatz zeigen Politiker und User Solidarität.

Neuer Nationalrat

Abgeordnete angelobt

Schinkels im Dschungelcamp?

Holt mich hier raus

Verschanzt im Museum

Mann verhaftet!

Fliege im Ohr: Keine Hilfe

Vorwürfe gegen Krankenhaus

Selena Gomez ist zurück

"Lose you to love me"

39 Leichen in LKW gefunden

im Osten Londons

Fleischfressende Bakterien

Junge Mutter verliert Arm

Großeinsatz wegen Kinderlüge

Polizei rückt aus