Berlin: Sneakers als Fahrkarte

(12.01.2018) Wie cool ist das denn? In Berlin gibt es jetzt Sneakers, die als Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel gelten. Die Turnschuhe sind aber auf 500 Stück limitiert und gelten nur im Jahr 2018 für die Öffis der Berliner Verkehrsbetriebe.

Berlin: Sneakers als Fahrkarte #1

Kosten sollen die Sneakers, die auch das berühmte Muster der Bahnen haben, 180 Euro. Sie sind also günstiger als eine Jahreskarte. Allerdings muss man die Sneakers auch immer tragen, sagt Petra Reetz von den Berliner Verkehrsbetrieben:

"Die Sneakers-Karte ist eingeschränkt. Sie bezieht sich nur auf den Schuh, das heißt Sie müssen wirklich immer diesen Schuh anhaben. Erst dann haben Sie diesen Vorteil. Wenn Sie die Sneakers nicht tragen, dann müssen Sie sich auch eine Fahrkarte kaufen."

Berlin: Sneakers als Fahrkarte #2

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte

Vakzin in Tablettenform?

Das plant Pfizer

"Kampf zurück zur Normalität"

19. Mai für Kurz als Start

Niedrigster Wert seit 8 Monaten

Corona-Neuinfektionen

Mit Hammer auf Kopf geschlagen

Wieder Gewalt an Frau

Mann (69) stirbt nach Impfung

Tragischer Fall in Ennepetal (D)

Gestohlenes Auto entdeckt

Krasser Zufall in Wien