Berlusconi tritt Sozialdienst an

(09.05.2014) Silvio Berlusconi kümmert sich jetzt um Alzheimer-Patienten. Italiens Ex-Premier tritt heute seinen Sozialdienst in einem Mailänder Seniorenheim an. Der 77-Jährige muss einmal pro Woche gemeinnützige Arbeit leisten. Eine Alternative zum einjährigen Hausarrest, den er wegen Steuerbetrugs ausgefasst hat. Berlusconi ist sich laut eigener Aussage sicher, dass ihn die Arbeit mit Alzheimer-Patienten "bereichern werde". Auch Bewährungshelfer sind davon überzeugt.

Andreas Zembaty vom Verein 'Neustart':
“Es gibt sehr viele Erfahrungen in diesem Bereich. Gerade bei Delikten wie Steuerhinterziehung, bei denen die Gesellschaft das Opfer ist, fehlt es den Tätern oft an Einsicht. Das kann sich durch die Betreuung von wirklich hilfsbedürftigen Menschen ändern.“

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram ist schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen

Wangenabsaugung?

Irrer Eingriff bei Chrissy Teigen!

Holpriger Start ins Schuljahr

Lehrer und Schüler beklagen sich