Betonleiche: Kein Fremdverschulden

(16.03.2017) Überraschende Wende im Betonleichen-Krimirätsel in der Steiermark! Anfang der Woche ist ja ein 40-Jähriger aus Mariazell im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag wegen Mordverdachts festgenommen worden. Er soll eine 42-jährige Prostituierte aus Ungarn unter der Kellerstiege seines Hauses einbetoniert haben. Der Mann hat bei der Einvernahme behauptet, er hätte seine Bekannte im Schlafzimmer tot aufgefunden, aus Panik hätte er die Leiche dann verschwinden lassen.

Und tatsächlich: Die Obduktion hat keinerlei fremde Gewalteinwirkung ergeben.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Der Steirer ist inzwischen wieder frei. Die genaue Todesursache der Frau ist noch unklar, es sollen aber jede Menge Drogen im Spiel gewesen sein. Der Steirer wird wohl nur noch wegen Störung der Totenruhe angezeigt.“

Fall-Leonie: 1 Prozesstag

Drei Männer auf der Anklagebank

"Abstimmung" in Ukraine

Ergebnisse: "Anschluss" erwünscht

Covid-Tests gefälscht?

Ermittlungen gegen Hafenecker

Wien: Missbrauchs-Lehrer

Gibt es Mittäter?

Schüler von Lehrer erschlagen

"social" falsch geschrieben

Klimabonus erst in 4. Filiale

Geht Postfilialen das Geld aus?

Spektakulärer Unfall in Tirol

Auto stürzt 40 Meter ab

NASA-Sonde: Abwehr-Test

Absichtlich in Asteroiden gekracht