Betonleiche: Kein Fremdverschulden

(16.03.2017) Überraschende Wende im Betonleichen-Krimirätsel in der Steiermark! Anfang der Woche ist ja ein 40-Jähriger aus Mariazell im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag wegen Mordverdachts festgenommen worden. Er soll eine 42-jährige Prostituierte aus Ungarn unter der Kellerstiege seines Hauses einbetoniert haben. Der Mann hat bei der Einvernahme behauptet, er hätte seine Bekannte im Schlafzimmer tot aufgefunden, aus Panik hätte er die Leiche dann verschwinden lassen.

Und tatsächlich: Die Obduktion hat keinerlei fremde Gewalteinwirkung ergeben.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Der Steirer ist inzwischen wieder frei. Die genaue Todesursache der Frau ist noch unklar, es sollen aber jede Menge Drogen im Spiel gewesen sein. Der Steirer wird wohl nur noch wegen Störung der Totenruhe angezeigt.“

CoV-Ampel: 21 Bezirke auf Rot

fast ganz Ö betroffen

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo