Betrüger haben Hochsaison

(09.12.2013) Kurz vor Weihnachten haben Cyber-Betrüger im wieder Hochsaison! Mittlerweile erledigt mehr als die Hälfte der Österreicher ihre Weihnachtseinkäufe übers Internet! Aber nicht alle Shops sind seriös. Oft kann nur über Vorkasse bezahlt werden, die Ware kommt aber niemals an. Oder es sind billige Fälschungen, für die spätestens beim Zoll teuer bezahlt werden muss, oder die der Zoll sogar vernichtet. Das Geld ist in jedem Fall weg, deshalb soll jeder Online-Shop genau überprüft werden, so Thorsten Behrens von der Plattform saferinternet.at:

“Gibt es eine Postadresse, einen Ansprechpartner, eine Telefonnummer, eine richtige, normale E-Mail Adresse. Man sollte auch schauen, was in den allgemeinen Geschäftsbedingungen drinnen steht. Sind hier viele Rechtschreibfehler drinnen und man merkt, dass es mit einem Internet-Übersetzer übersetzt worden ist, dann sollte man die Finger davon lassen.“

Alle Infos zum sicheren Shopping gibts bei der Watchlist Internet!

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar