Betrug: 100.000 € futsch

Geld für "alte Freundin"

(04.04.2019) Mega-Betrug in Oberösterreich! Eine Unbekannte ruft einen 81-Jährigen an und gibt sich am Telefon als dessen gute alte Freundin mit dem Spitzenamen „Bugi“ aus. Sie erzählt ihm von einem geplanten Wohnungskauf, für den er ihr bitte 100.000 Euro borgen solle. Der Rentner glaubt die Story, hebt das Geld ab und übergibt es der vermeintlichen Mutter von Bugis Rechtsanwalt.

Markus Schütz von der Oberösterreich Krone:
“Die echte Bugi hat davon natürlich nichts gewusst. Die hat der 81-Jährige nämlich angerufen, als sie das Geld nicht wie vereinbart zurückgezahlt hat. Erst dann ist der Mann zur Polizei gegangen, das Geld ist aber natürlich futsch.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Dolomiten: Eisplatte löst sich

Sechs Tote, zahlreiche Vermisste

Toter in Tiroler-Bachbett

Passanten finden 46-Jährigen

Hüpfburg-Unfall

Fünf Kinder schwer verletzt

Mordalarm in Vorarlberg

Tatverdächtiger festgenommen

Fehlende Blutkonserven

Regierung ruft zum Blutspenden auf

Treffen: Gas-Notfallversorgung

EU-Sondergipfel gefordert

Verona rationiert Trinkwasser

Dürre in Italien

Hai-Attacke in Hurghada

Tirolerin stirbt an Folgen