Betrug: Fake-Shops auf Amazon!

(16.11.2016) Fake-Shops auf Amazon! Eine neue Betrugsmasche beutet die User aus: Kriminelle erstellen gefälschte Shops, wodurch die Käufer-Garantie von Amazon umgangen wird! Die User werden aufgefordert, nicht über den Online-Marktplatz, sondern über eine private Seite zu zahlen. Wenn das Geld erst einmal überwiesen ist, storniert der Fake-Verkäufer deine Bestellung bei Amazon einfach. Dann ist zwar dein Geld weg, die bestellte Ware kommt aber nie bei dir an. Zehntausende sind bereits darauf reingefallen!

Doch wie kannst du dich davor schützen?

Barbara Forster vom Europäischen Verbraucherzentrum:
"Wenn ich auf Amazon etwas bestellen möchte, dann werde ich nie von der Online-Plattform weggeleitet, wenn es ein seriöser Verkäufer ist. Das sollte alles über Amazon laufen. Vorsicht ist auch geboten, wenn ich nicht einfach überweisen oder mit Kreditkarte zahlen kann, sondern nur spezielle Paysafe-Karten verlangt werden. Und: Wenn ein Angebot zu billig ist, ist höchste Vorsicht geboten!"

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los