Betrunkene erschlagen Auerhahn

und werden dafür verprügelt

(13.08.2019) Im deutschen Schwarzwald haben zwei betrunkene Besucher eines Volksfestes einen Auerhahn totgeschlagen – angeblich aus Notwehr. Wie Zeugen darauf reagieren: Handgreiflich.

Am Samstagnachmittag sollen die beiden Männer (20 und 22 Jahre alt) das Tier auf dem Rückweg von dem Fest mit einer Flasche erschlagen haben. Eine aufgebrachte Menge hat daraufhin die beiden angegriffen, verprügelt und sogar mit Bier übergossen.

Die beiden Männer sagen, der Auerhahn habe sie bedroht.

Laut Polizei untersucht man jetzt das getötete Tier.

Die Polizei ermittelt nun gegen mehrere Beteiligte, unter anderem wegen Körperverletzung und gegen die zwei Männer wegen des Verdachts der Tierquälerei und wegen möglicher Verstöße gegen Artenschutzgesetze.

Pandemie-Ende 2022?

Moderna-Chef rechnet damit

Schule: Sicherheitsphase endet

Noch mehr Chaos ab Montag?

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Schock: Frau stirbt auf Flug!

Trotz Notlandung

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö