Betrunkene erschlagen Auerhahn

und werden dafür verprügelt

(13.08.2019) Im deutschen Schwarzwald haben zwei betrunkene Besucher eines Volksfestes einen Auerhahn totgeschlagen – angeblich aus Notwehr. Wie Zeugen darauf reagieren: Handgreiflich.

Am Samstagnachmittag sollen die beiden Männer (20 und 22 Jahre alt) das Tier auf dem Rückweg von dem Fest mit einer Flasche erschlagen haben. Eine aufgebrachte Menge hat daraufhin die beiden angegriffen, verprügelt und sogar mit Bier übergossen.

Die beiden Männer sagen, der Auerhahn habe sie bedroht.

Laut Polizei untersucht man jetzt das getötete Tier.

Die Polizei ermittelt nun gegen mehrere Beteiligte, unter anderem wegen Körperverletzung und gegen die zwei Männer wegen des Verdachts der Tierquälerei und wegen möglicher Verstöße gegen Artenschutzgesetze.

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden

Komet mit freiem Auge sichtbar

Himmelsspektakel am Weekend