Betrunkene erschlagen Auerhahn

und werden dafür verprügelt

Im deutschen Schwarzwald haben zwei betrunkene Besucher eines Volksfestes einen Auerhahn totgeschlagen – angeblich aus Notwehr. Wie Zeugen darauf reagieren: Handgreiflich.

Am Samstagnachmittag sollen die beiden Männer (20 und 22 Jahre alt) das Tier auf dem Rückweg von dem Fest mit einer Flasche erschlagen haben. Eine aufgebrachte Menge hat daraufhin die beiden angegriffen, verprügelt und sogar mit Bier übergossen.

Die beiden Männer sagen, der Auerhahn habe sie bedroht.

Laut Polizei untersucht man jetzt das getötete Tier.

Die Polizei ermittelt nun gegen mehrere Beteiligte, unter anderem wegen Körperverletzung und gegen die zwei Männer wegen des Verdachts der Tierquälerei und wegen möglicher Verstöße gegen Artenschutzgesetze.

Herbst: Spinnenalarm im Haus

Und zwar die richtig großen

Drei Teenager erschossen

Vorfall in Georgia

Mann mit heißem Öl übergossen

NÖ: Frau dreht durch

Special Guest bei Kündigung

Diese Story geht viral

Auf einmal waren es 3!

Affen im Haus des Meeres

Keller: Tote Mutter versteckt

Sohn wollte Pension

Zwei Tage durch Wildnis

Mit gebrochenem Bein

Nick Carter will Kontaktverbot

für seinen Bruder Aaron!