Betrunkener zeigt Penis

und wird attackiert

(01.08.2019) Wie weit würdest du gehen, um deinen Tischtennis-Gegner abzulenken? Interessante Szenen haben sich auf einem Campingplatz in Weißenbach am Attersee abgespielt. Ein 29-jähriger Betrunkener hat sein bestes Stück ausgepackt und ist dann mit einem Messer attackiert worden.

Wie die „Krone“ berichtet, soll es eigentlich nur ein netter Abend mit Freunden werden. Da sind aber wohl ein paar Tröpfchen Alkohol zu viel geflossen und deshalb ist ein Tischtennis-Match dann ein wenig ausgeartet. Ein 29-jähriger Steyrer zieht plötzlich seine Hose runter und zeigt sein bestes Stück. Interessante Taktik, um den eigenen Gegner abzulenken. Hat auch funktioniert, dabei ist aber nicht auf die anderen Camping-Gäste Rücksicht genommen worden.

Ein 41-jähriger türkischer Mann aus Mauthausen ist mit seiner 16-jährigen Tochter auf dem Campingplatz und wird wütend, als er die Männer beobachtet. Er geht auf den 29-Jährigen mit einem Messer los und droht ihm, seinen Penis abzuschneiden. Er tritt ihm daraufhin zwischen die Beine. Autsch!

Der Streit konnte schließlich geschlichtet werden, der 41-Jährige ist jetzt wegen Körperverletzung und gefährlicher Drohung angezeigt worden. Der 29-Jährige hat eine Anzeige wegen sexueller Belästigung und öffentlich unzüchtigen Handlungen am Hals.

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß