Bettelei mit Zirkus-Pony

Anzeige erstattet

(24.11.2020) Schluss mit Tier-Bettelei! Der Verein gegen Tierfabriken hat jetzt Anzeige gegen den Circus Safari erstattet. Grund sei ein Zirkus-Pony, das zuletzt an mehreren Tagen stundenlang vor einem Einkaufszentrum in Vösendorf ausharren musste. Und das bei eisigen Temperaturen. Daneben ein Zirkusmitarbeiter, der mit Hilfe des Ponys Geld für den Zirkus erbettelt haben soll.

Georg Prinz vom VGT:
"Es gibt hier eine Gesetzeslücke. Es ist zwar das gewerbsmäßige Betteln verboten, aber nicht explizit jedes Betteln mit Tieren. Da das Pony aber auch kaum Wasser hat, die ganze Zeit angebunden ist und auf dem harten Boden ohne Heu stehen muss, geht es hier auch um Verstöße gegen das Tierschutzgesetz."

(mc)

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen