Bettlerkinder: Glück gehabt

(23.01.2014) Die drei in Wien ausgesetzten Bettlerkinder hatten eigentlich Glück. Sie sind jetzt in einem Wohnheim in Bulgarien und dürfen endlich lesen und schreiben lernen. Die Geschwister, ein Dreizehnjähriger und seine 9-jährigen Zwillingsbrüder, sind ja von ihrem Vater ausgesetzt worden, weil sie nicht mehr betteln wollten, du hast es auf KRONEHIT gehört. Das Krisenzentrum Drehscheibe Augarten hat sich dann ihrer angenommen. Zum Vater zurück wollten sie auf keinen Fall, sagt der Zentrumsleiter Norbert Ceipek:

„Das haben sie mir gleich gesagt. Der Ältere hat auch dem Botschaftsvertreter gegenüber gesagt: Er möchte nie wieder zurück zu seinem Vater. Und auch die Kleineren haben dem beigepflichtet. Denn sie wollen nie wieder zum Betteln geschickt werden.“

Neuer Lockdown kommt!

Hier alle Details

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November