Beulenpest: Bub (15) tot

Kommt die Pest zurück?

(14.07.2020) Kommt vielleicht bald die nächste Pandemie? Durch das Essen von Murmeltierfleisch soll sich ein 15-Jähriger in der Inneren Mongolei mit der Beulenpest infiziert haben.

Drei Tage nachdem der Teenager mit zwei Freunden das Fleisch gegessen hatte, hat er hohes Fieber bekommen. Er ist in das örtliche Krankenhaus eingeliefert worden. Dort wurde eine Infektion mit der Beulenpest festgestellt. Der 15-Jährige ist daran verstorben. Zwei weitere Fälle der Beulenpest sind in der Provinz der Inneren Mongolei bereits gemeldet worden. Ein 27-Jähriger und sein 17-jähriger Bruder sind ebenfalls daran erkrankt.

Über mehrere lokale Gebiete in der Mongolei wurde daraufhin ein Lockdown verhängt, um die weitere Ausbreitung der Pest zu verhindern. Russische und chinesische Behörden warnen nun vor der Gefahr der Pest-Ausbreitung.

(mt)

Kein einziger Influenza-Fall

Maßnahmen verhindern Grippe

Angelobung Joe Biden

bye bye Trump

Mega-Feuer am Timmelsjoch

Zum Glück keine Verletzten

So viel Schnee in Dornbirn

"Bitte bleibt daheim!"

Impfanmeldung startet

Jeder kann sich registrieren

73-Jähriger ersticht Ehefrau

Mordalarm in Oberösterreich

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix