Beulenpest: Bub (15) tot

Kommt die Pest zurück?

(14.07.2020) Kommt vielleicht bald die nächste Pandemie? Durch das Essen von Murmeltierfleisch soll sich ein 15-Jähriger in der Inneren Mongolei mit der Beulenpest infiziert haben.

Drei Tage nachdem der Teenager mit zwei Freunden das Fleisch gegessen hatte, hat er hohes Fieber bekommen. Er ist in das örtliche Krankenhaus eingeliefert worden. Dort wurde eine Infektion mit der Beulenpest festgestellt. Der 15-Jährige ist daran verstorben. Zwei weitere Fälle der Beulenpest sind in der Provinz der Inneren Mongolei bereits gemeldet worden. Ein 27-Jähriger und sein 17-jähriger Bruder sind ebenfalls daran erkrankt.

Über mehrere lokale Gebiete in der Mongolei wurde daraufhin ein Lockdown verhängt, um die weitere Ausbreitung der Pest zu verhindern. Russische und chinesische Behörden warnen nun vor der Gefahr der Pest-Ausbreitung.

(mt)

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg

OECD: Hohe Steuerlast!

Österreich auf Platz 3