Beulenpest: Bub (15) tot

Kommt die Pest zurück?

(14.07.2020) Kommt vielleicht bald die nächste Pandemie? Durch das Essen von Murmeltierfleisch soll sich ein 15-Jähriger in der Inneren Mongolei mit der Beulenpest infiziert haben.

Drei Tage nachdem der Teenager mit zwei Freunden das Fleisch gegessen hatte, hat er hohes Fieber bekommen. Er ist in das örtliche Krankenhaus eingeliefert worden. Dort wurde eine Infektion mit der Beulenpest festgestellt. Der 15-Jährige ist daran verstorben. Zwei weitere Fälle der Beulenpest sind in der Provinz der Inneren Mongolei bereits gemeldet worden. Ein 27-Jähriger und sein 17-jähriger Bruder sind ebenfalls daran erkrankt.

Über mehrere lokale Gebiete in der Mongolei wurde daraufhin ein Lockdown verhängt, um die weitere Ausbreitung der Pest zu verhindern. Russische und chinesische Behörden warnen nun vor der Gefahr der Pest-Ausbreitung.

(mt)

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival