Bewaffneter Raubüberfall in Tirol!

(01.06.2014) Riesenschock für eine Tankstellen-Angestellte in Tirol! Gestern Abend stürmt ein unbekannter Mann in die Tankstelle in Völs und bedroht sie mit einer Pistole. Um seiner Forderung nach Geld Nachdruck zu verleihen, gibt er einen Schuss ab. Er kann mit einem geringen Bargeldbetrag unerkannt flüchten. Die Fahndung läuft auf Hochtouren.

Edmund Wiesbauer vom Landeskriminalamt Tirol:
"Er dürfte zwischen zwanzig und dreißig Jahre alt sein und ist etwa 175 cm groß und schlank. Er war dunkel bekleidet und hat heimischen Dialekt gesprochen. Näheres ist derzeit noch nicht bekannt. Ob es einen zweiten Mittäter oder ein Fluchtfahrzeug gegeben hat, werden dann die Ermittlungen ergeben."

Die Angestellte wird durch den Knall des Schusses im Gehörbereich verletzt und erleidet einen Schock. Sie wird ins Krankenhaus gebracht und erhält psychologische Betreuung.

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt