Beweis für Leben im All

(26.09.2013) Gibt es endlich einen Beweis für außerirdisches Leben? Britische Forscher bringen Alien-Fans mächtig ins Schwärmen. Die Wissenschaftler haben in rund 27 Kilometern Höhe Mikroben gefunden, die angeblich unmöglich von der Erde stammen können. Man wisse derzeit aber noch nicht, worum es sich genau handle. Die ESA ist skeptisch: Die Mikroben könnten sehr wohl von der Erde aus in die Stratosphäre gelangt sein. Beispielsweise durch einen gigantischen Wirbelsturm oder einen Vulkanausbruch. Auch heimische Experten sind in Sachen Alien-Beweis vorsichtig, so Wolfgang Baumjohann vom Grazer Institut für Weltraumforschung:

„Bei einem Vulkanausbruch können Mikroben durchaus in solche Höhen geschleudert werden. Man muss den Fund jetzt einfach genau untersuchen.“

Orban sagt München-Besuch ab

Nach Regenbogen-Debatte

Drei Frauen für NBA-Star?

Kardashian Ex tröstet sich.

DFB-Team als Boyband

nicht nur am Ball Talente

Schlägertruppe in Innsbruck?

Schon 3 Passanten verprügelt

Viele pfeifen auf 2. Impfung

Ärzte schlagen schon Alarm

Bär als Autoknacker

Will kein Geld aber Essen

EM: Regenbogenfarben Verbot

sorgt für Empörung

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt