Bezahltes 'Social Egg Freezing'

(15.10.2014) Apple und Facebook wollen ihren Mitarbeiterinnen das Einfrieren ihrer Eizellen bezahlen. Durch das sogenannte 'Social Egg Freezing' wird das Kinderkriegen hinausgeschoben und die Frauen können ungehindert Karriere machen. Umgerechnet bis zu 15.800 Euro kosten die Entnahme der Eizellen und die Aufbewahrung pro Jahr. Die Eizellen werden in flüssigem Stickstoff bei minus 196 Grad aufbewahrt und können unendlich lange eingefroren bleiben. Heimische Experten finden die Idee gut.

Am besten sollten die Frauen im Alter zwischen 22 bis 26 Jahren ihre Eizellen einfrieren lassen, so Leonhard Loimer von der Kinderwunschklinik:
“Später ist es dann möglich diese Eizellen wieder aufzutauen, diese dann mit dem Samen des Partners zu vereinen und der Frau den Embryo einzupflanzen. Die Frau hat riesige Vorteile. Erstens hat sie eine höhere Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden und zweitens ist die Rate an Kindern, die genetisch nicht in Ordnung sind, geringer.“

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash

Foodora-Datenleck: Was tun?

Ex-User sollen Passwort ändern

Hunderte Elefanten verendet

Ursache unklar

Neuerungen bei WhatsApp

5 neue Funktionen

Tochter sexuell missbraucht

von eigener Mutter

Beginn der 2. Corona-Welle?

Zahlen machen Sorge

Taubenmörder in Klagenfurt

Irrer schießt wild auf Vögel

Rassismus-Vorwurf gegen Lokal

Wiener Wirt wehrt sich