Bezahltes 'Social Egg Freezing'

(15.10.2014) Apple und Facebook wollen ihren Mitarbeiterinnen das Einfrieren ihrer Eizellen bezahlen. Durch das sogenannte 'Social Egg Freezing' wird das Kinderkriegen hinausgeschoben und die Frauen können ungehindert Karriere machen. Umgerechnet bis zu 15.800 Euro kosten die Entnahme der Eizellen und die Aufbewahrung pro Jahr. Die Eizellen werden in flüssigem Stickstoff bei minus 196 Grad aufbewahrt und können unendlich lange eingefroren bleiben. Heimische Experten finden die Idee gut.

Am besten sollten die Frauen im Alter zwischen 22 bis 26 Jahren ihre Eizellen einfrieren lassen, so Leonhard Loimer von der Kinderwunschklinik:
“Später ist es dann möglich diese Eizellen wieder aufzutauen, diese dann mit dem Samen des Partners zu vereinen und der Frau den Embryo einzupflanzen. Die Frau hat riesige Vorteile. Erstens hat sie eine höhere Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden und zweitens ist die Rate an Kindern, die genetisch nicht in Ordnung sind, geringer.“

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg