Tödlicher Anschlag: 2 tote Hunde im BGLD

(11.09.2014) Fiese Giftanschläge auf Hunde im Burgenland! Vier Tiere sind alleine letztes Wochenende vergiftet worden. Zwei davon sind verendet, ein Berner Sennenhund und ein Golden Retriever. Die anderen beiden Hunde haben den Anschlag knapp überlebt. Alle vier Tiere gehören einer 31-jährigen Frau aus Stotzing im Bezirk Eisenstadt-Umgebung. Offenbar hat jemand die Rattengift-Köder in ihren Garten geworfen.

Sabine Oberhauser von der Burgenland-Krone:
"Man hat zwar im Garten keine Giftköder gefunden, die Polizei ermittelt noch. Aber nachdem die Hunde sich im Garten aufgehalten haben, wird davon ausgegangen, dass jemand das Gift über den Zaun geworfen hat. Die Besitzer selbst haben kein Rattengift rund um das Haus ausgelegt. Dass es Zufall war, ist daher eher unwahrscheinlich."

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien