Bgld: Hund stirbt in Falle

(19.02.2018) Entsetzlicher Fall im Burgenland: Spitzhundmischling Volpino tritt beim Spazierengehen mit seinem Frauchen in Zurndorf in eine Falle und stirbt.

Es handelte sich um eine Conibear-Falle. Die Fallenart ist in Österreich verboten und wird eigentlich zur Pelztier-Jagd in Kanada eingesetzt.

Bgld: Hund stirbt in Falle 2

Volpino hat beim Tritt in die Falle schlimme Verletzungen an der Pfote erlitten.

Hans Frey, Wildtierexperte beim Tierschutzverein Vier Pfoten: “Das Tier hat viel Blut verloren und war sehr im Stress und ist an diesen Symptomen gestorben.

Der Fall wurde bei der Polizei zur Anzeige gebracht.

Genesene oft ohne Antikörper

neue Corona-Studie

18 neue Heereshelikopter

rund 300 Millionen Euro.

Pinguin stirbt wegen Maske

im Bauch gefunden

Frau im Intimbereich verletzt

von einem Orthopäden

Surfer-Brett wieder gefunden

8.000 Kilometer weit weg

Wende bei Corona-Zahlen

in Österreich!

Mann masturbiert öffentlich

Frau (36) sexuell belästigt

Panther in Dorf gesichtet

Bewohner in Schock