BGLD: Sex mit Schülern gehabt?

(22.07.2015) OMG! Ein Lehrer aus dem Burgenland sorgt im Netz derzeit für heftigen Gesprächsstoff. Er soll seine Stellung als Lehrer ausgenutzt und mit zwei Schülern Sex gehabt haben. Die beiden haben inzwischen schon maturiert, jetzt haben sie ihn angezeigt. Ob an den Vorwürfen was dran ist oder nicht, muss jetzt ermittelt werden. Bald soll der Vorfall geklärt sein, heißt es aus dem Landesschulrat. Sollte sich der Lehrer tatsächlich an den Mädchen vergriffen haben, darf er natürlich nicht mehr unterrichten, heißt es aus dem Landesschulrat.

Der Präsident des Landesschulrates Heinz Josef Zitz sagt heute zu KRONEHIT:
"Wenn an der Sache wirklich was dran ist, werden wir natürlich reagieren und ihn suspendieren. Aber wir warten erst mal ab. Wir brauchen natürlich niemanden im Schulwesen, der seine Autorität missbraucht."

Teile die Story mit deinen Freunden!

Bär als Autoknacker

Will kein Geld aber Essen

EM: Regenbogenfarben Verbot

sorgt für Empörung

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt

Biontech gegen alle Varianten

Die derzeit grassieren

23 Tonnen Gemüse auf der A2

Nach Unfall mit LKW

Wien: Lobaubesetzung 2.0?

Klimaaktivistin im Hungerstreik

"Österreich kein Spaziergang"

Italienische Presse warnt

Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel