BGLD: Sex mit Schülern gehabt?

(22.07.2015) OMG! Ein Lehrer aus dem Burgenland sorgt im Netz derzeit für heftigen Gesprächsstoff. Er soll seine Stellung als Lehrer ausgenutzt und mit zwei Schülern Sex gehabt haben. Die beiden haben inzwischen schon maturiert, jetzt haben sie ihn angezeigt. Ob an den Vorwürfen was dran ist oder nicht, muss jetzt ermittelt werden. Bald soll der Vorfall geklärt sein, heißt es aus dem Landesschulrat. Sollte sich der Lehrer tatsächlich an den Mädchen vergriffen haben, darf er natürlich nicht mehr unterrichten, heißt es aus dem Landesschulrat.

Der Präsident des Landesschulrates Heinz Josef Zitz sagt heute zu KRONEHIT:
"Wenn an der Sache wirklich was dran ist, werden wir natürlich reagieren und ihn suspendieren. Aber wir warten erst mal ab. Wir brauchen natürlich niemanden im Schulwesen, der seine Autorität missbraucht."

Teile die Story mit deinen Freunden!

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß