Bienen-Kollision in OÖ

(11.05.2018) Bienen-Kollision in Oberösterreich. In Mauerkirchen im Bezirk Braunau am Inn ist ein Imker mit dem Auto voller Bienenkisten beim Abbiegen auf der Bundesstraße mit einem anderen Wagen zusammengestoßen. Bei dem Crash sind der 79-Jährige sowie die Insassen des zweiten Autos verletzt worden und mussten vom Notarzt versorgt werden. Die Bienenkisten sind bei dem Zusammenprall beschädigt worden. Viele der gelb-schwarzen Tierchen haben die Flucht in die Freiheit ergriffen, so Heide Klopf von der Polizei Oberösterreich:

Bei dem Unfall blieben zwar die Bienenvölker unbeschädigt, aber einige Kästchen wurden geöffnet und dabei sind einige Bienen ins Freie gelangt, an der Unfallstelle herumgeflogen und dürften offensichtlich die Arbeit der Einsatzkräfte nicht unbedingt erleichtert haben.

Die Einsatzkräfte haben sicherheitshalber Schutzanzüge angezogen. Um die Bienen hat sich der Sohn des Imkers gekümmert. Die verletzten Personen sind ins Krankenhaus gebracht worden.

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt