Bienen-Kollision in OÖ

(11.05.2018) Bienen-Kollision in Oberösterreich. In Mauerkirchen im Bezirk Braunau am Inn ist ein Imker mit dem Auto voller Bienenkisten beim Abbiegen auf der Bundesstraße mit einem anderen Wagen zusammengestoßen. Bei dem Crash sind der 79-Jährige sowie die Insassen des zweiten Autos verletzt worden und mussten vom Notarzt versorgt werden. Die Bienenkisten sind bei dem Zusammenprall beschädigt worden. Viele der gelb-schwarzen Tierchen haben die Flucht in die Freiheit ergriffen, so Heide Klopf von der Polizei Oberösterreich:

Bei dem Unfall blieben zwar die Bienenvölker unbeschädigt, aber einige Kästchen wurden geöffnet und dabei sind einige Bienen ins Freie gelangt, an der Unfallstelle herumgeflogen und dürften offensichtlich die Arbeit der Einsatzkräfte nicht unbedingt erleichtert haben.

Die Einsatzkräfte haben sicherheitshalber Schutzanzüge angezogen. Um die Bienen hat sich der Sohn des Imkers gekümmert. Die verletzten Personen sind ins Krankenhaus gebracht worden.

Surfer-Brett wieder gefunden

8.000 Kilometer weit weg

Wende bei Corona-Zahlen

in Österreich!

Mann masturbiert öffentlich

Frau (36) sexuell belästigt

Panther in Dorf gesichtet

Bewohner in Schock

GTI-Treffen: Irre Szenen

Chaos-Weekend in Kärnten

Gastro: "Das ist 2. Lockdown"

Wirte sind verzweifelt

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen