Bier-Baby-Foto regt im Netz auf!

(12.09.2017) Ein australischer Premierminister sorgt im Netz wegen eines Bier-Baby-Fotos für Wirbel! Auf dem Pic sieht man den 62-Jährigen, während eine Football-Spiels in Sydney. Dabei hält er in einer Hand ein halb ausgetrunkenes Bier während er gleichzeitig ein Baby auf die Stirn küsst. Unter das Foto schreibt er „Multitasking beim Football“.

Im Netz folgt ein Shitstorm. Es sei eine Schande, ein Kind mit Alkohol in der Hand zu halten. Der Politiker gebe ein schlechtes Beispiel ab, so einige User. Es ist auf jeden Fall keine gute Vorbildwirkung, vergleichbar mit dem Rauchen, sagt die Kinder- und Jugendanwältin Monika Pinterits:

"Es ist wie beim Rauchen. Auch das sollte man nicht vor den Kindern tun und die Kids auch nicht anrauchen. Hier geht es nicht nur um die Gesundheit, sondern auch um die Vorbildwirkung. Man sollte das den Kindern nicht so vorleben. Natürlich gibt es Menschen, die rauchen oder Alkohol trinken, aber man sollte es möglichst unterlassen, wenn Kinder dabei sind."

Taliban-Terrorist in OÖ gefasst

wollte Frau köpfen

Tote bei Waldbränden in Kalifornien

Kampf gegen Flammen geht weiter

Stromhalsbänder: Hunde gerettet

"Eh nur Vibrationsmodus"

Klapperschlangenbiss in OÖ

"Haustier" schnappt zu

Uni-Start unter Corona-Regeln

Maskenpflicht im Hörsaal

GZSZ Schauspielerin geschockt

Findet eigene Kids im Darknet

Wien: "Autofreie Innenstadt"?

Ludwig sagt: Nein!

Zweiter Lockdown vor November?

Anschober dementiert