Bier erhöht Prostatakrebs-Risiko

(18.09.2017) Schock für alle Bierliebhaber! Laut einer aktuellen Studie aus Australien soll häufiger Bierkonsum das Prostatakrebs-Risiko erhöhen. Besonders gefährdet sind demnach Männer, die zumindest fünfmal pro Woche Bier trinken. Pro zehn Gramm Alkohol aus Bier ist das Risiko für aggressiven Prostatakrebs um drei Prozent gestiegen. Erstaunlich daran: Weintrinker haben dieses Risiko nicht.

Aber warum ist Bier so gefährlich? Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
“Es gibt da verschiedene Ansätze. Zum einen erhöht Bier die weiblichen Hormone und schwächt die männlichen. Es gibt da auch Zusammenhänge zwischen Impotenz und starkem Bierkonsum. Außerdem fördert Bier auch eine Prostatahyperplasie, also eine krankhafte Vergrößerung der Prostata. Man sollte es halt mit der Menge wirklich nicht übertreiben.“

"Abstimmung" in Ukraine

Scheinreferenden bis 15 Uhr!

Spektakulärer Unfall in Tirol

Auto stürzt 40 Meter über Steilhang

Fall-Leonie: Prozessauftakt

Prozess gegen drei Männer

NASA-Sonde: Abwehr-Test

Absichtlich in Asteroiden gekracht

CoV: Rollt Mega-Welle an?

"Schwierige Monate vor uns"

Wanda-Keyboarder verstorben

Christian Hummer ist tot

Putin verleiht Snowden russische Staatsbürgerschaft

Whistleblower

Impftermine in Wien schnell weg

Affenpocken