Big Data: Corona-App

Sobotka rudert zurück

(05.04.2020) "Wir bleiben am Weg der Freiwilligkeit" - Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka tritt nun doch dafür ein, die Handy-App des Roten Kreuz zur Bekämpfung der Corona-Krise nur freiwillig zu nutzen. Vor kurzem hatte er sich noch für eine Verpflichtung ausgesprochen, Kanzler Sebastian Kurz hatte sich am Samstag nicht festgelegt.

Viel Lob für die Entwicklung

Gleichzeitig wirbt der Parlamentschef aber für die Nutzung der Corona-App. Auch er habe sich die App bereits heruntergeladen. Das Rote Kreuz habe hier hervorragende Pionierarbeit geleistet.

(ak)

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona