Biss von abgetrenntem Schlangenkopf

(07.06.2018) Diese Story ist wie aus einem Horrorfilm! Im US-Bundesstaat Texas arbeitet ein Mann gerade im Garten, als er von einer 1,25 Meter langen Klapperschlange überrascht wird. Der Texaner schlägt ihr den Kopf ab, doch damit ist das hochgiftige Tier noch nicht erledigt.

Aufgrund des Beißreflexes schnappt der bereits abgetrennte Schlangenkopf zu und erwischt den Mann an der Hand. Sofort bekommt der Mann Krämpfe, innere Blutungen und kann nichts mehr sehen.

Seine Frau Jennifer Sutcliffe sagt zum US-Sender KIII-TV: "In diesem Fall hat die Schlange ihr ganzes Gift in seinen Körper abgegeben. Und es war wirklich viel Gift. Normalerweise bekommt man noch einem Biss zwei bis vier Dosen Gegengift. Er bekam 26 Dosen."

Mittlerweile ist der Texaner außer Lebensgefahr, allerdings hat er von dem Schlangenbiss Nierenschäden davon getragen.

Hohe Strafen für Bleifüße

Raser-Paket im Ministerrat

Zwei Gesichter?

Madonnas Gesicht: mach neu

Bankomat-Sprengung in Kärnten

Weiter keine Spur von Tätern

Klappt 1-m-Abstand im Becken?

Hitze: CoV-Härtetest für Bäder

Ratten: Wohnung desinfiziert!

Behördlich angeordnet

Versuchter Mord an Mutter

Täter bereits gefasst

Frau schneidet Penis ab

Rache aus Eifersucht

Herzinfarkt bei Motorradfahrt

Fahrschülerin rettet Lehrer