Bitcoin-Kurs fällt weiter

(06.02.2018) Der Bitcoin-Kurs fällt weiter! Er ist erstmals unter die 7.000 US-Dollar-Marke gerutscht - ein Absturz von rund 20 Prozent im Vergleich zum Wochenende. Bisher gibt es keine Erholung.

Bitcoin-Kurs fällt weiter 1

Nach dem Rekordstand von 20.000 US-Dollar im Dezember, geht es mit der Krypto-Währung stetig bergab. Gründe für den Einbruch sind unter anderem gewisse Regulierungen und Einschränkungen im Handel.

Bitcoin-Kurs fällt weiter 2

Die Blase ist jetzt auf jeden Fall einmal geplatzt. Wenn der Markt so extrem stark steigt, ist es fast logisch, dass es zu einem Einbruch kommt.

Investmentpunk Gerald Hörhan:
"Man darf aber nicht vergessen: Menschen, die im Frühjahr 2017 gekauft haben, sind noch immer weit im Plus. Wenn man jetzt ein ruhiges Händchen hat, dann kann man damit sogar ein gutes Geschäft machen. Nur die meisten Kleinanleger sind leider erst im 4.Quartal eingestiegen. Und die haben natürlich jetzt saftige Verluste. Die Anleger, die noch dazu Schulden gemacht haben, sind jetzt bankrott."

Mann packt Radarbox ein

zu schnell unterwegs

228.000 Infizierte in Österreich

Mitte November

Xmas: 2/3 wollen normal feiern

Das ergibt Umfrage

Corona: Wien testet Bevölkerung

von 2. bis 13. Dezember

Corona-Patient: Letztes Bild

Video-Appell von Arzt

Schuppenbrand in Wr. Neustadt

Hündin Nala schlägt Alarm

5526 Corona-Neuinfektionen

106 weitere Todesfälle

D will Skisaison-Start verzögern

EU-Skiurlaubsverbot bis 10. Jänner