Ist Blindspot eine Mobbing-App?

(02.02.2016) Riesenwirbel um die neue Blindspot-App! Bei der Anwendung handelt es sich um eine Art „anonymes WhatsApp“. Die Nutzer können sich gegenseitig Nachrichten und Bilder schicken – allerdings völlig anonym. Je mehr deiner Freunde die App nutzen, desto spannender die Frage, wer gerade etwas postet. Die App wird indirekt von Promis wie Nicki Minaj oder will.i.am finanziell unterstützt.

Das Problem: Da die User anonym sind, sei die Gefahr von Cybermobbing enorm. Täter können hier quasi unerkannt Nacktbilder oder Beschimpfungen verschicken. Experten raten von der App ab, so Barbara Buchegger von 'saferinternet.at':
“Die App könnte sehr schnell einen schlechten Ruf haben. Dann wird man als Nutzer automatisch mit Cybermobbing in Verbindung gebracht, das möchte glaube ich niemand. Es gibt genug Social-Media-Dienste, die sehr gut funktionieren, da können wir auf diese App verzichten.“

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"