Ist Blindspot eine Mobbing-App?

(02.02.2016) Riesenwirbel um die neue Blindspot-App! Bei der Anwendung handelt es sich um eine Art „anonymes WhatsApp“. Die Nutzer können sich gegenseitig Nachrichten und Bilder schicken – allerdings völlig anonym. Je mehr deiner Freunde die App nutzen, desto spannender die Frage, wer gerade etwas postet. Die App wird indirekt von Promis wie Nicki Minaj oder will.i.am finanziell unterstützt.

Das Problem: Da die User anonym sind, sei die Gefahr von Cybermobbing enorm. Täter können hier quasi unerkannt Nacktbilder oder Beschimpfungen verschicken. Experten raten von der App ab, so Barbara Buchegger von 'saferinternet.at':
“Die App könnte sehr schnell einen schlechten Ruf haben. Dann wird man als Nutzer automatisch mit Cybermobbing in Verbindung gebracht, das möchte glaube ich niemand. Es gibt genug Social-Media-Dienste, die sehr gut funktionieren, da können wir auf diese App verzichten.“

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer

IT-Crash bei Signal

Zu viele Neuanmeldungen

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich