Blogger schlagen zurück: #iamreal

(06.11.2015) Instagram-Stars und Blogger wehren sich jetzt mit dem Hashtag #iamreal gegen Essena O’Neill´s Kritik.

Der Instagram-Star Essena O’Neill hat ja Social Media Plattformen in einem Video kritisiert und gesagt, dass Blogger in einer Scheinwelt leben, in der nichts echt ist.

O´Neill macht mit ihren Postings seit Jahren Geld - jetzt wirft sie aber alles hin. Jetzt schlagen andere Blogger und YouTuber zurück.

Nicht alle sehen sich selber als „fake“. Viele behaupten jetzt sogar, dass es eine geplante Aktion von ihr war, da Essena jetzt viel mehr Follower hat und ihr dadurch viel mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Ich habe Social-Media-Expertin Judith Denkmayr gefragt ob an den Vorwürfen etwas dran ist, sie sagt:

"Ganz überraschend war die ganze Sache für sie sicher nicht. Ich glaube ihr schon, dass sie es ehrlich meint und ich glaube nicht, dass sie es auf mehr Follower abgesehen hat, um mehr Vermarktungsreichweite zu bekommen. Ich glaube aber schon, dass es ihr wichtig war, sich als Brand zu positionieren."

"Bin kein Rassist"

Arnautovic stellt klar

Abgemagert im Schrank!

Mutter quält eigenes Kind

Djokovic gibt seinen Schläger ab

"der Junge hat mich gecoacht"

"Britney geht´s dir gut?"

Fans sind besorgt

Popel essen kann gefährlich sein!

Infektionsrisiko steigt

Frau klaut Rettungsauto

Flucht endet im Wasser

Eriksen Herzstillstand: Warum?

Lob für Rettungskette

7-Jährige in OÖ missbraucht?

16-Jähriger festgenommen