Bloggerin vergiftet sich selbst

(05.07.2017) Eine chinesische Gesundheits-Bloggerin hat sich im Live-Stream selbst vergiftet! Die 26-Jährige wollte eigentlich Aloe Vera-Blätter essen, hat die aber mit einer Gift-Pflanze verwechselt - der sogenannten Agave Americana. Nach nur einem Biss hat sich ihr Mund taub angefühlt und ihr Hals zu brennen begonnen. Sie musste den Live-Stream unterbrechen und ins Krankenhaus fahren: Dort wurde ihr der Magen ausgepumpt.

Biologin Romana Ull vom Naturschutzbund Österreich:
"Allein von der Agave Americana kann das nicht sein. Die Agave Americana gehört von ihrer Giftigkeit her eher zu den harmlosen. So wie die Symptome geschildert sind, tippe ich auf eine Kombination aus einer sehr leichten Vergiftung, die man durchaus bekommen kann, ähnlich wie bei Efeu oder einer Rostkastanie, und einer allergischen Reaktion."

Bärenangriff: Bub gestorben

in Russland

Wien: Schwere Körperverletzung

Kennst du diesen Mann?

700.000 Corona-Tote

Weitere Ausbreitung

Baby stirbt an Corona

Erst zwei Tage alt

Neue Donau: Badeverbot

Hochwasser

Schwere Explosion in Beirut

Dutzende Tote und 4.000 Verletzte

OÖ: Aggressives Pärchen in Zug

Polizistin an Haaren gerissen

Verhindert Corona-App 2. Welle?

Bis jetzt zu wenig Downloads