Blowjob im Zug

Paar beim Sex erwischt

(18.06.2020) Erwischt – und zwar beim wilden Ritt im Nationalexpress! Eine deutsche Schaffnerin hat am Samstagabend eine ungewollte Entdeckung gemacht: Sie ertappt eine 51-jährige Frau und einen 57-jährigen Mann mitten im heißen Liebesspiel und muss dabei zusehen, wie die Frau ihrem Mann gerade einen Blowjob gibt. Die Schaffnerin findet das überhaupt nicht lustig und fordert das Paar auf, sofort abzubrechen. Die beiden machen jedoch einfach weiter.

Polizei muss eingreifen
Gegen 20.30 Uhr befindet sich der Zug kurz vor Erfurt (Thüringen). Die Schaffnerin holt die Bundespolizei zur Hilfe. Beim Anhalten in Erfurt erwartet die 51-Jährige und den 57-Jährigen dann die saftige Strafe: Gegen die beiden Reisenden wird ein Strafverfahren wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses eingeleitet. Weil sie in der Bahn außerdem geraucht und diesen ohne Fahrschein genutzt haben, bekommen sie zusätzlich Anzeigen gegen das Bundesnichtraucherschutzgesetz und wegen Erschleichens von Leistungen.

Nicht immer strafbar
In einem anderen Teil Deutschlands wäre das aber ganz anders ausgegangen. In Baden-Württemberg hat die Polizei entschieden, dass Sex auf der Zugtoilette keine Straftat darstellt. Das Liebesspiel auf dem stillen Örtchen verstößt zwar gegen die "allgemeinen Verhaltenspflichten" für Reisende, wird aber strafrechtlich nicht geahndet.

(mt)

4% der Sterbefälle durch CoV

in Österreich

Baby hält Verhütungsmittel

bei der Geburt

Kids in Porno-Falle gelockt

Österreicher festgenommen

Opa pflügt mit Auto durch Feld

85-Jähriger auf wilder Irrfahrt

Morgen bis zu 35 Grad!

Danach wieder Abkühlung

Maskenpflicht in OÖ

Wirte verzweifeln

Rom: 600 Infizierte aus Ausland

Gefälschte Tests

Felssturz in Bärenschützklamm

zwei Todesopfer