Blutige Messerattacke in Wien

(22.05.2014) Noch offene Fragen gibt es nach der blutigen Messerstecherei in Wien! Auf der Shoppingmeile Mariahilferstraße sind sich zwei Männer in die Haare geraten. Worum es bei der Rauferei gegangen ist, ist noch unklar.

Aber plötzlich eskaliert der Streit, so Thomas Keiblinger von der Wiener Polizei:
"Der ältere der beiden Männer, der 68-Jährige, hat dann ein Messer gezogen und mehrfach in Richtung seines Kontrahenten eingestochen und ihn dabei zwei Mal am Oberschenkel erwischt und verletzt. Der Mann hat vor Ort viel Blut verloren, wurde von einem Notarzt versorgt und ist nach wie vor im Spital."

Sieg für Österreich!

Achtelfinale!

Für immer und ewig?!

Paar wollte Beziehung angekettet retten

Spinne löste Einbruchsalarm aus

im Landeskriminalamt

Neue Impfstoffe benötigt?

Virusvarianten

Kran rettete Pferd

Sturz in Jauchegrube

Impf-Anmeldung für 12-Jährige

ab morgen in Wien

Disco nur für Geimpfte?

Entscheidung diese Woche

3,5 Milliarden Euro von der EU

Corona-Aufbauhilfen