Blutiger Streit: Stich in Hals

(22.12.2015) Dieser Mann aus Wien kann sich echt glücklich schätzen, dass er noch am Leben ist. Nach einem heftigen Streit vor einer Disko zückt sein Kontrahent plötzlich ein Messer und sticht ihm mitten in den Hals. Worüber die beiden gestritten haben ist noch völlig unklar. Augenzeugen rufen zum Glück sofort die Polizei.

Florian Hitz von der Wiener Krone:
„Wenig später findet die Polizei den stark blutenden Verletzten in der Josefstädter Straße und leistet sofort erste Hilfe. Die Beamten haben mit bloßen Händen die blutende Wunde abgedrückt, bis der Notarzt da war. Der Mann wurde dann ins Spital gebracht – er ist jetzt außer Lebensgefahr.“

Der Täter ist sofort nach der Messerattacke geflohen – nach ihm wird derzeit gefahndet.

Die ganze Story gibt’s in der heutigen Wiener Krone und auf Krone.at

1 Milliarden Geimpfte

China gibt Gas

Skandal um Lokalpolitiker

Erpresst Opfer mit Sex-Bildern

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews