Blutspender dringend gesucht

Lockdown sorgt für Einbruch

(23.11.2020) Bitte geh gleich gemeinsam mit deinem Schatz Blutspenden! Das Rote Kreuz schlägt Alarm: Der Lockdown sorgt für einen gewaltigen Blutspenden-Einbruch. Allein in der Steiermark werden pro Monat 4.200 Blutkonserven gebraucht, momentan sind die Spenden aber um 30 Prozent zurückgegangen. Mancherorts sogar um 50 Prozent.

Daher hat man jetzt eine Kampagne mit dem Titel „Familie verbindet. Blutspenden auch“ gestartet. Ziel ist es, Menschen aus dem gleichen Haushalt fürs Blutspenden zu gewinnen. Christian Steinscherer vom Roten Kreuz:
"Vater und Mutter sollen gemeinsam mit dem volljährigen Kind vorbeikommen, genauso Paare, die im gleichen Haushalt leben."

(mc)

Corona-Demos in Wien

Meide die Innenstadt

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen

ÖVP will Strafen für

Masken-Verweigerer im Parlament