Bodyshaming wegen Bauch-Foto!

(22.03.2018) Mega-Aufregung im Netz wegen eines Dehnungsstreifen-Fotos! Die 23-jährige Doreen aus Malaysia postet auf Facebook ein Pic von ihres mit Dehnungsstreifen übersäten Bauches. Vier Kinder - eine Tochter und drei Drillings-Jungs - hat die junge Frau bereits zur Welt gebracht. Mit ihrem After-Baby-Body will sie anderen Müttern Mut machen, bekommt dafür aber nicht nur positive Kommentare.

Bodyshaming wegen Bauch-Foto! 1

Doch ist das Ausmaß von Doreens Dehnungsstreifen normal? Neben erblicher Veranlagung ist auch die Drillings-Schwangerschaft schuld.

Gynäkologe Leonhard Loimer von kinderwunschklinik.at:
"Durch die Drillings-Schwangerschaft werden die Ausmaße des Bauches riesengroß. Die Haut hat ja nur eine gewisse Kapazität und kann sich nicht unendlich dehnen. So entstehen diese Streifen."

Bodyshaming wegen Bauch-Foto! 2

70 Prozent aller Schwangeren bekommen Dehnungsstreifen. Ob man welche bekommt, ist größtenteils erbliche Veranlagung. Viele Frauen versuchen dabei mit Ölen und Cremen vorzubeugen. Das Massieren ist gut für die Durchblutung der Haut und könnte geringfügig helfen.

Blitzhochzeit im LKH Graz

auf Transplantationsstation

Essen mit Masken

Fordert Japans Premier

Besondere Weihnachtsdeko

Koala klettert auf Christbaum

8 Jahre Haft

für Karl-Heinz Grasser!

Tiroler festgenommen

hetzt alkoholisiert seinen Hund

Game of Thrones Spin-Off

Vorgeschichte ist in Planung

Grasser schuldig gesprochen

Urteil ist da

Britin nackt am Fahrrad

sammelt Spenden für Organisation