Böller-Bande ausgeforscht

(22.09.2015) Sie haben quasi alles in die Luft gejagt, was sich angeboten hat! Die Polizei hat jetzt eine Böller-Bande ausforschen können, die seit Dezember in drei steirischen Bezirken für ein Bild der Verwüstung gesorgt hat.

Die vier Burschen und vier Mädchen im Alter zwischen 15 und 19 Jahren haben unzählige Telefonzellen, Briefkästen und Bushaltestellen gesprengt. Und zwar mit hochgefährlichen Böllern, die eigentlich nur von ausgebildeten Pyrotechnikern verwendet werden dürfen. Ein Riesenglück, dass keine Personen zu Schaden gekommen sind.

Das Motiv der Möchtegern-Sprengmeister: Langeweile, so Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Die Teenager sind teilweise Schüler, teilweise Lehrlinge. Sie haben mit ihrer Freizeit einfach nichts besseres anfangen können. Der Gesamtschaden soll mehrere zehntausend Euro betragen.“

Rekordanstieg: Neuinfektionen

weltweit!

Ist Maddie tot?

Angeblich gibt es Beweise

WTF? Frau twerkt auf Sarg

Ihr Ernst?

3 Tage im Container im Meer

Mann überlebt!

Neue Sperrstunde im Westen

Lokale schließen um 22 Uhr

Lebende Kätzchen im Müll

einfach weggeworfen!

Niederländische Reisewarnung

für Wien und Innsbruck

Schweden: Warum so wenig Fälle?

Neuinfektionen sinken