Börserl nach 20 Jahren aus See gefischt

schilf see teich wasser 611

(30.05.2017) Nach 20 Jahren fischt ein Buchautor seine eigene Geldbörse aus dem Attersee. Dieser echt sensationelle Fang sorgt im Netz für viele Likes. Hans Eichhorn heißt der Autor und Berufsfischer, der durch Zufall seine eigene Brieftasche aus 90 Metern Tiefe heraufzieht. Vor 20 Jahren ist das Börsel spurlos verschwunden, jetzt ist es sogar in relativ gutem Zustand wieder aufgetaucht.

Mit fettem Inhalt, sagt Eichhorn im Interview:
“Es sind noch ca. 500 Schilling drin gewesen, die Scheine sind nur etwas angeknabbert. Auch meine alte P.S.K.-Karte und einige Münzen sind noch drin gewesen. Mein Sohn hat das alles auf Facebook gepostet, ich bin über das enorme Echo überrascht.“

Kärnten: Brutale Home Invasion

Fahndung nach vier Tätern

FFF: Klimademo während Corona

Maskenpflicht & Abstandsregeln

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude