Börserl nach 20 Jahren aus See gefischt

(30.05.2017) Nach 20 Jahren fischt ein Buchautor seine eigene Geldbörse aus dem Attersee. Dieser echt sensationelle Fang sorgt im Netz für viele Likes. Hans Eichhorn heißt der Autor und Berufsfischer, der durch Zufall seine eigene Brieftasche aus 90 Metern Tiefe heraufzieht. Vor 20 Jahren ist das Börsel spurlos verschwunden, jetzt ist es sogar in relativ gutem Zustand wieder aufgetaucht.

Mit fettem Inhalt, sagt Eichhorn im Interview:
“Es sind noch ca. 500 Schilling drin gewesen, die Scheine sind nur etwas angeknabbert. Auch meine alte P.S.K.-Karte und einige Münzen sind noch drin gewesen. Mein Sohn hat das alles auf Facebook gepostet, ich bin über das enorme Echo überrascht.“

Ö: Es wird immer mehr gekifft

Enormer Cannabis-Boom

Mordfall in Kroatien

Drei Kinder tot

Reaktionen auf Kickl Statement

Mediziner: fast schon geschmacklos

Thiem von Physio enttäuscht

kryptische Nachricht auf Twitter

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote