Böser Telefonbetrug in Kärnten

Frau rückt all ihre Daten raus

(31.07.2020) Böser Telefonbetrug mit einem besonders leichtgläubigen Opfer in Kärnten. Ein Unbekannter ruft eine 42-Jährige aus Bezirk St. Veit an und erzählt ihr am Telefon von versuchten Cyberangriffen auf all ihre elektronischen Geräte. Sie könnte aber um 99 Euro einen Schutz erwerben. Die Frau hat daraufhin dem Gauner nicht nur Zugriff auf ihren Computer und ihr Smartphone gewährt, sondern ihm auch alle ihre Bankdaten durchgegeben. Kurze Zeit später sind tausende Euro von ihrem Konto futsch gewesen.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
“Die Frau hat sogar noch Glück gehabt, dass der Schaden nicht noch höher ausgefallen ist. Es sind nämlich neun weitere Überweisungen versucht worden, das Kontrollsystem der Bank hat das aber verhindert.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Auto rast in Fußgängerzone

Zwei Tote in Trier

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Mutter isoliert Sohn

fast 30 Jahre lang

Corona-Impfung im Dezember?

Zulassung bei EU beantragt

Ursula Stenzel wird Bloggerin

und verlässt die FPÖ

4.500 Handys gestohlen

Bande in NÖ erwischt