Bombendrohung per SMS

(11.03.2015) Falscher Bombenalarm in einer Firma im oststeirischen Feldbach. Ein 60-Jähriger schickt dem Firmenchef eine SMS, in der er mit der Sprengung des Gebäudes droht. Der Chef bekommt die Nachricht sogar sechs Mal. Die Polizei durchsucht die gesamte Firma mit Sprengstoffhunden, gefunden wird zum Glück nichts. Der mutmaßliche Bombendroher ist schnell ausgeforscht. Das Motiv ist aber unklar.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Obwohl die SMS eindeutig von seinem Handy stammen, ist er nicht geständig. Er ist zum Tatzeitpunkt auch nüchtern gewesen.“

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo

D macht uns zum Risikogebiet

Reisewarnung für Österreich

Mann verschickt Nazi-Bilder

in Kärnten verurteilt

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

mehrere KG Sprengstoff im Keller

im Tresor versteckt

200 Gäste mit HIV angesteckt?

im Quarantäne-Hotel

Fast 2000 Neuinfektionen in Ö

Zunahme bei Hospitalisierten