Brand in Villacher Lokal-Meile

(16.11.2014) Spektakulärer Einsatz der Feuerwehr mitten in der Villacher Party-Meile. Heute Nacht bricht in einem vollen Lokal in der Lederergasse am WC plötzlich ein Brand aus. Doch die Kellner reagieren vollkommen richtig: sie drehen die Musik ab und das Licht an. Sofort beginnt die Evakuierung des Lokals – alle kommen sicher nach draußen, niemand wird verletzt.

Vollkommen richtig gehandelt, sagt auch Einsatzleiter Harald Geissler von der Feuerwehr Villach im KRONEHIT-Interview:

“Es ist natürlich in einem Innenstadtbereich immer eine Herausforderung, vor allem in solchen Lokalen. Man muss dabei auf Nummer sicher gehen – es kann der eine oder andere im Lokal oder auch am WC eingeschlafen sein – und alle Möglichkeiten in Betracht ziehen. Dabei müssen alle Bereiche gewissenhaft durchsucht werden. Erst danach können wir Entwarnung geben.“

Im Lokal entsteht großer Sachschaden. Warum der Brand ausgebrochen ist wird derzeit untersucht, sagt Geissler:

“Man vermutet, dass im Bereich des WCs ein Papierkorb mit Einweghandtüchern in Brand geraten ist. Was ist die Ursache für diesen Brand ist, kann allerdings nur vermutet werden. Von Seiten der Polizei sind die Ermittlungen und Erhebungen am Laufen.“

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg