Brand in Villacher Lokal-Meile

Spektakulärer Einsatz der Feuerwehr mitten in der Villacher Party-Meile. Heute Nacht bricht in einem vollen Lokal in der Lederergasse am WC plötzlich ein Brand aus. Doch die Kellner reagieren vollkommen richtig: sie drehen die Musik ab und das Licht an. Sofort beginnt die Evakuierung des Lokals – alle kommen sicher nach draußen, niemand wird verletzt.

Vollkommen richtig gehandelt, sagt auch Einsatzleiter Harald Geissler von der Feuerwehr Villach im KRONEHIT-Interview:

“Es ist natürlich in einem Innenstadtbereich immer eine Herausforderung, vor allem in solchen Lokalen. Man muss dabei auf Nummer sicher gehen – es kann der eine oder andere im Lokal oder auch am WC eingeschlafen sein – und alle Möglichkeiten in Betracht ziehen. Dabei müssen alle Bereiche gewissenhaft durchsucht werden. Erst danach können wir Entwarnung geben.“

Im Lokal entsteht großer Sachschaden. Warum der Brand ausgebrochen ist wird derzeit untersucht, sagt Geissler:

“Man vermutet, dass im Bereich des WCs ein Papierkorb mit Einweghandtüchern in Brand geraten ist. Was ist die Ursache für diesen Brand ist, kann allerdings nur vermutet werden. Von Seiten der Polizei sind die Ermittlungen und Erhebungen am Laufen.“

Kärntner „Hexentrio“: Angklage

Einweisung in Anstalt gefordert

Männer mit Bart = Top Partner?

Neue Studie

Amazonas-Wald in Flammen

Umweltschützer beschuldigt

500 Frauen unter Rock gefilmt

Handy-Spanner ertappt

Mordalarm in Tirol!

20-Jähriger tot

Baby vegan ernährt

Australische Eltern verurteilt

E-Scooter Horror

Jeder vierte am Gehsteig!

Trotz Klimakrise!

Autos immer noch sexy