Feuerteufel gefasst?

(16.04.2014) 18.04.2014

Nach dem Flammeninferno in Wien hat die Polizei jetzt einen Verdächtigen gefasst! Beamte haben den 44 Jahre alten Mann stark alkoholisiert im dritten Bezirk aufgegriffen. Wenig später hat sich herausgestellt, dass er der gesuchte Feuerteufel sein dürfte. Er soll Mittwoch Früh in seiner Wohnung am Hohen Markt Feuer gelegt haben. Eine Studentin kommt dabei ums Leben. Der Mann hätte am Tag des Brandes delogiert werden sollen, er soll ein Mietbetrüger sein. Er zieht in Wohnungen ein, zahlt einen Monat Miete und dann keine mehr.

17.04.2014

Neue Details gibt es nach dem verheerenden Feuer in der Wiener Innenstadt: Ein Mieter des Hauses soll mithilfe von Benzin den Brand entfacht haben. Die anschließende Explosion vernichtet das halbe Stockwerk, Flammen lodern bis unters Dach. Eine umstürzende Wand hat eine 23 Jahre alte Studentin begraben und getötet. Die Polizei fahndet fieberhaft nach dem mutmaßlichen Brandstifter. Angeblich hätte er gestern aus seiner Wohnung rausfliegen sollen.

16.04.2014 Nach dem Mega-Brand in der Wiener Innenstadt laufen die Ermittlungen! Nach wie vor ist unklar, warum in einem Haus am Hohen Markt heute gegen 4 Uhr 30 ein Feuer ausgebrochen ist. Die Feuerwehr war mit rund 70 Mann vor Ort, so Feuerwehrsprecher Gerald Schimpf:

„An der Front Ecke Marc-Aurel-Straße Hoher Markt hat es aus den Fenstern heraus gebrannt. Wir haben dann mehrere Löschleitungen von außen und von innen über das Stiegenhaus vorgenommen, um diesen Brand zu bekämpfen. Wir haben zusätzliche die Bewohner des Hauses in Sicherheit gebracht.“

Fünf Kinder und zwei Erwachsene sind mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht worden. Die Schadenshöhe ist unbekannt.

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus