Brandanschlag: 'Befehl von oben'

(14.08.2014) Für einen offenbar völlig irren Feuerteufel haben jetzt in der Steiermark die Handschellen geklickt. Ein zunächst Unbekannter hat vor wenigen Tagen versucht eine Tankstelle im Bezirk Graz-Umgebung in die Luft zu jagen. Dafür hat der Täter eine Plastikflasche mit Benzin angezündet. Zum Glück haben die Flammen nicht auf die Zapfsäule übergegriffen. Nach umfangreichen Ermittlungen haben jetzt für einen 44-Jährigen die Handschellen geklickt. Der Mann ist mehrfach vorbestraft und bereits in einer Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher gewesen. Sein angebliches Motiv für den versuchten Brandanschlag sorgt für Aufsehen.

Harald Stranz vom Landeskriminalamt Steiermark:
“Der 44-Jährige hat angegeben, dass er einen „Befehl von oben“ bekommen hätte. Er ist jetzt in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert worden.“

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden